Zurück zum Blog

Der richtige Umgang mit den Akkus

Der Akku eines E-Bikes ist maßgebend für lange und erlebnisreiche Radtouren. Um eine möglichst lange und leistungsstarke Lebensdauer des Akkus zu ermöglichen, ist ein besonderer Umgang mit diesen von Vorteil. 

 

TechniBike_Blog_neu

 

Die gesamte Funktionalität der E-Bikes hängt von ihren Akkus ab. Die Akkus treiben den Motor an und sind so für die Leistung der Tretunterstützung verantwortlich. Wir setzen auf die Antriebssysteme unseres Partners Continental, um Ihnen das volle Erlebnis mit unseren TechniBikes bieten zu können.

 

Akkus einsetzen und entnehmen 

Um eine möglichst lange Lebensdauer des integrierten Unterrohr-Akkus unserer E-Bikes zu ermöglichen, sollte der Akku besonders gepflegt und gewartet werden. Dies führt über kurz oder lang dazu, dass er aus- und wieder eingebaut werden muss. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, alte oder defekte Akkus gegen baugleiche Modelle zu ersetzen. Damit es dabei zu keinen Schwierigkeiten kommt, zeigen wir Ihnen hier, wie Sie am besten vorgehen.

Ein wichtiger Hinweis vorab: Schalten Sie das System immer zuerst aus, bevor sie den integrierten Unterrohr-Akku entnehmen oder einsetzen möchten! 

Zur Entnahme des Akkus drehen Sie zunächst den Schlüssel herum, um das Akkuschloss zu öffnen. Das Schloss dient einerseits dem sicheren Sitz des Akkus, andererseits aber auch als Diebstahlschutz. Ziehen Sie anschließend den Akku zur Seite und dann nach oben hin weg, um ihn aus der Halterung zu entfernen.


TECHNIBIKE_Blog_Akku_Entnehmen8dnI3Ph4g1r6a 

 

Das Einsetzen des Akkus erfolgt ähnlich wie die Entnahme. Achten Sie darauf, dass der Schlüssel im Schloss entweder nicht gedreht oder sogar ganz abgezogen ist. Setzen Sie zunächst den Akku in die Akkuhalterung ein und drücken ihn dann seitlich in die Halterung hinein, bis das Schloss mit einem Klicken einrastet. 

Vergessen Sie nicht zu prüfen, ob der Akku tatsächlich richtig sitzt, indem sie versuchen, ihn seitlich zu bewegen. Sitzt er fest, können Sie die nächste Radtour beginnen!

TECHNIBIKE_Blog_Akku_Einsetzen1yygZMX6yFzpT

 

Aufladen der Akkus

Haben Sie eine erlebnisreiche Radtour mit Ihrem TechniBike absolviert, müssen Sie den Akku natürlich wieder aufladen. Was es dabei zu beachten gibt, erfahren Sie im folgenden Abschnitt.

Jeder Akku verfügt über einen Ladeanschluss, über den Sie den Akku ganz einfach mit dem Stromnetz über das Ladekabel verbinden können. Achten Sie darauf, nach dem Ladevorgang nicht nur das Ladekabel vom Akku zu trennen, sondern auch das Netzteil aus der Steckdose zu ziehen.

Während des Ladevorgangs können Sie dank der LED-Anzeige auf dem Ladegerät den aktuellen Lade-Status verfolgen. Je nach Nennenergie der Akkus (450 bis 610 Wh), dauert der Ladevorgang zwischen 4 und 5,5 Stunden.

Wichtig: Verwenden Sie nur das mitgelieferte Original-Ladegerät, um eine möglichst lange Lebensdauer des Akkus zu ermöglichen. Die optimale Umgebungstemperatur für den Ladevorgang liegt zwischen +10 und +25°C.

Wichtige Hinweise

Für den sicheren Umgang mit den Akkus ist es wichtig, sich an einige Hinweise und Vorgehensweisen zu halten. Ist dies nicht der Fall, besteht die Gefahr von Unfällen, die das Leben von Nutzern und anderen Beteiligten gefährden können.

Prüfen Sie den Akku hin und wieder auf Beschädigungen, besonders wenn das E-Bike einen Sturz oder Schlag erlitten hat. Liegt ein Schaden vor, verwenden Sie den Akku nicht. Berühren Sie den Akku in diesem Fall nur mit Schutzhandschuhen und bringen ihn zur Prüfung zu einem Fahrradfachhändler.

Achten Sie darauf, den Akku grundsätzlich von Feuer oder brennbarem Material fern zu halten und ihn in feuerfesten Behältern oder beispielsweise auf dem Erdboden aufzubewahren.

Bitte achten Sie neben dieser Anleitung auch auf die Warnhinweise in der dem Produkt beiliegenden Bedienungsanweisung unseres Antriebsherstellers Continental, um Fehler und technische Probleme zu vermeiden.

Mit allen wichtigen Infos versorgt, steht dem nächsten Ausflug nun nichts mehr im Wege und Sie können ihn in vollen Zügen und unbesorgt genießen!

 

Erfahren Sie hier mehr über die Reichweite Ihres TechniBike Akkus:

www.technibike.de/reichweite